Lebensweg

Als Tina Sue Ellen Appel (T. S. E. A.) wurde ich 1984 in Heidelberg geboren. Inzwischen trage ich den Nachnamen meines Mannes: Weiss. Ich lebte den Großteil meines Lebens in Schriesheim. Dort ging ich zur Schule und machte 2004 mein Abitur. Seit 2007 studiere ich Deutsch, Englisch sowie Musikwissenschaft auf Gymnasiallehramt und verbrachte in diesem Kontext auch ein Jahr als Fremdsprachenassistentin in Irland.

Mein musikalischer Weg begann bereits in jungen Jahren. An der Schriesheimer Musikschule hatte ich erst klassischen Gitarren-, später auch Gesangs- und Klavierunterricht. In örtlichen Vereinen und Chören war ich schon früh aktiv. Durch Auftritte - alleine und mit Band - gewann ich immer mehr an Bekanntheit. So trug ich im Vorprogramm von Pur selbst geschriebene Lieder vor, als diese 1999 in meiner Heimatstadt zu Gast waren, und auch bei Hochzeiten und anderen Anlässen hatte ich regelmäßig Auftritte. Als ich das Live-Rollenspiel für mich entdeckte, kamen Auftritte auf Larp-Veranstaltungen sowie Mittelaltermärkten hinzu. Im Laufe der Zeit brachte ich mir weitere Instrumente wie Harfe, Flöte, Geige, Mandoline und Bodhrán selbst bei. Noch zu Schulzeiten hatte ich die ersten eigenen Gitarrenschüler und besuchte Fortbildungen zur Chormentorin sowie - leiterin und später auch zur Singementorin.

Foto: Musikschule Schriesheim

Über die Jahre sang ich in verschiedenen Chören, z.B. dem Anglistenchor Heidelberg, bei denen ich auch immer wieder als Solistin fungiere. Verschiedene Chöre der Umgebung fordern mich regelmäßig als Aushilfe für ihre Projekte an. Bei der Marionettenoper des Musikwissenschaftlichen Seminars wirkte ich ebenfalls zeitweise musikalisch mit. Hinzu kamen hin und wieder kleinere Projekte mit befreundeten Musikern.

Außerdem nahm ich weiter Gesangsunterricht bei Heidrun Luchterhandt an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg und Gitarrenunterricht bei Hans-Dieter Schotsch in Schriesheim.

In den Jahren 2014 und 2016 sind meine Kinder auf die Welt gekommen und im Jahre 2017 werde ich die Staatsexamensprüfungen für das Gymnasiallehramt in den Fächern Englisch, Deutsch und Musikwissenschaft absolvieren. Dementsprechend wenig Zeit bleibt momentan für die Musik. Ganz vergessen ist sie nicht, es gibt immer wieder kleine Auftritte - doch ich freue mich sehr darauf, nach dem Abschluss wieder mehr Zeit für die Musik zu haben.

Stimmen anderer

"Tinas Fröhlichkeit ist auf wunderbare Weise ansteckend."

"Tina ist ein Mensch voll innerer Kraft, die nur zu oft verborgen lag und nun klar aufstrahlt – ein fröhlicher Stern mit einer wunderbaren Gabe der Musik gesegnet."

"Tina ist ein Wohlfühlmensch – um sie herum fühlt man sich gut und natürlich."

"Tinas Lächeln kann bezaubern, da es wann auch immer von Herzen kommt."

"Liiiiiiiilaaaa!!!"

"Königin der unerwarteten Kommentare."

"Die Frau ist in etwa so infernal wie die Glücksbärchies."

"Tina ist ein Mensch mit einer Seele so zart und sanft schimmernd wie das Einhorn aus dem Film… und einem liebenswerten Schuss Verrücktheit!"

"Tina ist Gold; auch wenn sie das nicht gerne hört."